Jung, wild, erfolgshungrig – das Silber-Trio für die GTWC

Jung, wild, erfolgshungrig – das Silber-Trio für die GTWC

Drei junge, talentierte Silber-Fahrer wollen in dieser Saison bei der Fanatec GT World Challenge Europe für das Team GetSpeed glänzen. Nach den Tests auf dem Circuit Paul Ricard und in Portimao hat Teamchef Adam Osieka nun die Besatzung für den Mercedes AMG GT3 in der Klasse der angehenden Profi-Piloten beim größten GT3-Championat der Welt bekannt gegeben. Die schnellen Wilden kommen aus Frankreich, Dänemark und Kanada und heißen Seb Baud, Valdemar Eriksen sowie Jeff Kingsley.

Alle drei haben schon ihre ersten Erfolge im Motorsport errungen und wollen sich nun in einer prestigeträchtigen Serie beweisen. Der Höhepunkt der fünf Rennen umfassenden GTWC-Saison wird das 24h-Rennen in Spa-Francorchamps (28. bis 31. Juli) sein. Das Auftaktrennen des Endurance-Cups findet vom 1. bis 3. April in Imola statt. „Mit diesen Dreien haben wir eine hoffnungsvolle Besetzung. Wir werden sie mit unserer Expertise tatkräftig dabei unterstützen, sich bei uns weiter zu entwickeln. Wir werden alles daran setzen, sie dementsprechend aufzubauen, um Erfolge feiern zu können“, sagt Osieka.

Der 19 Jahre alte Eriksen feierte bereits Siege in der spanischen und dänischen Formel-4-Meisterschaft und war im letzten Jahr bereits im Silver Cup der GTWC erfolgreich unterwegs. „Nach meiner erfolgreichen Debütsaison in einem GT-Auto und in der GTWC im Jahr 2021 nahm GetSpeed Kontakt zu mir auf. Ich war direkt begeistert von ihren ehrgeizigen Plänen, die nächste Generation von Mercedes-AMG-Werksfahrern zu entwickeln und zu fördern. Dies passt perfekt zu meinen eigenen Ambitionen, langfristig ein Vollzeitprofi zu werden“, so der Däne und er fügt hinzu: „Ich habe letzte Woche in Portimao mit GetSpeed getestet. Es hat mir Spaß gemacht, mit dem Team zu arbeiten. Die Zusammenarbeit verlief höchst professionell. Sie haben mir geholfen, mich mit der Mercedes AMG GT3-Plattform und deren Möglichkeiten vertraut zu machen. Das Auto ist ganz anders, als ich es gewohnt bin. Ich will mit Hilfe des Teams im Laufe des Jahres besser und besser werden. Und natürlich immer das bestmögliche Ergebnis anstreben. Ich freue mich auf meine neuen Teamkollegen und die Mercedes-AMG Familie. Aber vor allem freue ich mich darauf, wenn es endlich zur Sache geht.“

Kingsley ist 23 Jahre alt und war bereits Champion der Porsche Cup Challenge, im letzten Jahr nahm er an der IMSA WeatherTech SportsCar Championship teil. „Ich freue mich sehr, mit GetSpeed in der GT World Challenge Europe Endurance Championship starten zu können. Beim Test Anfang Februar auf dem Autódromo Internacional do Algarve saß ich zum ersten Mal in einem Mercedes-AMG GT3, von dem ich weiß, dass er ein schneller Rennwagen ist. Das Team hat mich schon in Portugal mit offenen Armen empfangen. Mein Ziel ist es, mit GetSpeed um Podiumsplätze, Rennsiege und schließlich die Meisterschaft zu kämpfen. Als Kanadier, der die Reise über den großen Teich antritt, freue ich mich auch darauf, die legendären Formel-1-Strecken in Europa kennenzulernen. Auf eine großartige kommende Saison“, sagt Kingsley.

Baud zählt 21 Jahre, und er war Sieger in der französischen Mijet-Meisterschaft, der Liigier European Series JS2 R Class im Jahr 2020 und startete zuletzt in der GT4 European Series im Silver Cup. „Es erfüllt mich mit Stolz, mit GetSpeed in der GT World Challenge antreten zu können. Schon während meiner Tests in Le Castellet fühlte ich mich großartig aufgehoben im Mercedes-AMG GT3 und in diesem professionellen Team. Das Auto ist außergewöhnlich. Ich habe immer davon geträumt, es zu fahren, und nun bekomme ich die Gelegenheit dazu. Das ist großartig. Wir haben uns gemeinsam Ziele für 2022 gesteckt und ich kann den Saisonstart kaum erwarten“, sagt der Franzose Baud.

GetSpeed startet mit drei Autos in der GT World Challenge Europe Endurance

Große Aufgaben im Fokus – so lautet das Motto von GetSpeed für die Saison 2022. Der Rennstall aus dem Gewerbepark am Nürburgring legt in diesem Jahr neben anderen Projekten auch einen Fokus auf die Fanatec GT World Challenge Europe, das größte und prestigeträchtigste GT3-Championat der Welt. Höhepunkt der GTWC-Saison ist das 24h-Rennen in Spa-Francorchamps. Drei Mercedes-AMG GT3 kommen in den Klassen Pro, Silber und Pro-Am zum Einsatz. Top-Platzierungen sind das erklärte Ziel.

„In der GT World Challenge messen sich seit Jahren die besten Teams auf einem unglaublich hohen Niveau und wir freuen uns sehr, dass wir unser Engagement in diesem Jahr ausbauen können“, sagt Teamchef Adam Osieka.

Das Auftaktrennen des Endurance-Cups findet vom 1. bis 3. April in Imola statt. Das Rennen auf dem Autodromo Enzo e Dino Ferrari ist das erste von insgesamt fünf Langstreckenrennen in der GTWC. Gefahren wird in dem weltweit stärksten GT3-Championat zudem auf dem Circuit Paul Ricard, in Barcelona und in Hockenheim. Den Saisonhöhepunkt bildet das 24h-Rennen in Spa-Francorchamps vom 28. bis 31. Juli 2022.

Bereits in dieser Woche bestreitet GetSpeed den ersten Test in Paul Ricard, unter anderem um die Besatzung für das Silber-Fahrzeug zusammen zu stellen.

GetSpeed startet mit drei Mercedes-AMG GT3 in der International GT Open

Das Team GetSpeed bereichert in dieser Saison die International GT Open. Die Serie, die von dem ehemaligen Sportwagenfahrer Jesús Pareja gegründet wurde, hat sich zu einer der führenden GT3-Rennplattformen in Europa entwickelt und steht vor allem bei ambitionierten Amateurpiloten hoch im Kurs. Die Mannschaft aus dem Gewerbepark am Nürburgring geht 2022 mit drei Mercedes-AMG GT3 an den Start.

Die Fahrerpaarungen sind hochkarätig. Im ersten Mercedes-AMG GT3 feiert Steve Jans sein Comeback bei GetSpeed. Der Luxemburger war von 2014 bis 2018 erfolgreich in der NLS am Start und erzielte dabei 16 Klassensiege. Ein Jahr später holte er sich zudem den Pro-Am-Titel in der GT3-Klasse des Nordschleifen-Championats. Nun geht Jans den Schritt in den europäischen GT3-Sport. Wer an der Seite des 33-Jährigen im Cockpit Platz nimmt, wird in Kürze bekannt gegeben.

Teamchef Adam Osieka – 23-facher Klassensieger in der Nürburgring Langstrecken-Serie – wechselt sich mit dem thailändischen Drift-Champion Kiki Sak Nana am Volant des zweiten Mercedes-AMG GT3 ab. „Darauf freue ich mich sehr, mit Kiki habe ich ein freundschaftliches Verhältnis, er ist ein sehr guter Fahrer, das durfte ich schon in der NLS mit ihm als Teamkollegen erleben.“

Bekannte Namen auch im dritten Fahrzeug: Janine Shoffner und Moritz Kranz. Dass dieses Duo ordentlich Speed hat, bewiesen die beiden im letzten Jahr eindrucksvoll in der Nürburgring Langstrecken-Serie. Die US-Amerikanerin war dabei beim achten NLS-Lauf im Mercedes-AMG GT3 von GetSpeed sogar alleine unterwegs und wurde beim 53. ADAC Barbarossapreis in der Klasse SP9 Am Zweite sowie 15. in der Gesamtwertung. Shoffner war die erste Fahrerin, die sich auf der Nordschleife dieser Herausforderung im GT3-Fahrzeug stellte. Zuvor hatte sie mit ihrem Partner Moritz Kranz sechsmal in Folge die Am-Klassenwertung der SP9 und die damit verbundene Klassensieger-Trophäe gewonnen. Zudem beendete sie die Saison als Gewinnerin der NLS-Ladies-Trophäe.

Die International GT Open erfreuen sich bei den Fahrern großer Beliebtheit aufgrund eines klaren Reglements, einem ausgewogenen Preis-Leistungsverhältnis, einer sehr guten Liveproduktion, unter anderem für den eigenen YouTube-Kanal, sowie prominenter Veranstaltungsorte. Die 2022er Saison in der kontinentalen GT3-Serie beginnt am 1. Mai im portugiesischen Estoril. Nach Stationen in Paul Ricard (22.5.), Spa (19.6.), auf dem Hungaroring (10.7.), auf dem Red Bull Ring (11.9.) und in Monza (25.9.) endet die Saison im spanischen Barcelona (16.10.).

    Dein erfolgreicher Einstieg in den Motorsport!

    Dein großer Traum ist es Rennfahrer zu werden? Dann bist Du bei uns genau richtig. Egal ob Anfänger, talentierter Junior-Fahrer oder Späteinsteiger, der Anfang ist leichter als man denkt.

    Über 20 Jahre Motorsporterfahrung und unzählige Siege auf der Nürburgring Nordschleife zeichnen das GetSpeed Performance Center aus. Wir beraten Dich und finden mit Dir gemeinsam Deinen idealen Einstieg in den Rennsport.

    3
    2
    1
    G
    O